Make me glow! Die 10 besten Tipps für schöne Haut.

Schöne Haut kann sein! Ich verrate euch Faustregeln für einen makellosen Teint.

Wir wünschen uns doch alle ein schönes Hautbild ohne Unreinheiten und grobe Poren. Das ist machbar. Hier meine Tipps für einen strahlenden Teint, die ihr in Euren Alltag einbauen könnt.

1. Schlaf macht eine schöne Haut

Das hört sich banal und einfach an, aber sind wir doch mal ehrlich: Wer kriegt heutzutage noch gesunde sieben bis acht Stunden Schlaf? Überstunden, Stress, Schlaflosigkeit und auch mal eine durchzechte Nacht am Wochenende rauben uns den Schlaf und sorgen für schlechte Haut. Mit ausreichend Schlaf kann sich unsere Haut und auch das Immunsystem erholen. Während der Nacht werden die Zellen erneuert und das beschert uns ein gesundes Hautbild.

2. Massieren, reinigen, klopfen

Die Grundvoraussetzung für schöne Haut ist eine gute Durchblutung.
Stimuliert eure Durchblutung mit einer Reinigungsbürste. Einfach nach dem Reinigen mit sanften Bewegungen die Gesichtshaut massieren oder peelen. Ihr werdet abgestorbene Hautschüppchen los und das Ergebnis ist ein rosiger Teint.

Tipp: Die Superliga! Eine Endermologie-Gesichts-Kur bringt euer Bindegewebe auf Fordermann. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden
angeregt und die Haut mit Sauerstoff versorgt. Zudem werden eure
Jugendzellen (Fibroblasten) aktiviert und somit eure Elastin, Kollagen und zusätzlich Hyaluron-Produktion aktiviert. Um bis zu 80% ! Besser geht’s nicht!

3. Schöne Haut beginnt im Darm

Den meisten ist nicht bewusst, dass Darm und Haut ganz eng miteinander verbunden sind. Tatsache ist jedoch, dass hinter unseren Lippen die Haut nicht einfach zu Ende ist, sondern sie verändert sich und wird zur sogenannten Schleimhaut.

Sobald man dies verstanden hat, weiß man auch, warum Hautunreinheiten auftreten, sobald man sich nicht richtig ernährt. Denn zuviel Zucker, scharfe Speisen oder Fastfood können dazu führen, dass unsere wichtigen Darmbewohner, die Darm-Mikrobionten absterben.

Sobald wir weniger Darmbakterien vorfinden, können all jene schlechten Stoffe nicht mehr aus dem Darm ausgeschieden werden, die wir über die Nahrung aufgenommen haben. Keime vermehren sich, die Gärgase, Fäulnis und toxische Stoffe produzieren.

Die Folge: Die Haut reagiert mit Pickeln, Rötungen oder sogar Ekzemen, sie sieht ungesund aus und wird schneller faltig.

Tipp: Das Forever Active Pro-BMit versorgt dich mit einer eigens
entwickelten Mischung aus sechs synergetischen Bakterienstämmen, mit über 8 Mrd. koloniebildenden Einheiten pro Dosis.

Diese helfen, das Gleichgewicht in der Darmflora wieder zu regulieren.

Um den Darm in seinen Stoffwechsel-Funktionen zu unterstützen. Und das auch speziell begleitend bei Hautproblemen zur Besserung führt.

4. Feuchtigkeit für eine schöne Haut

Eins vorweg: Wir finden manche Falten wunderschön. Denn wie Brigitte Bardot schon sagte: "Ich bin stolz auf meine Falten. Sie sind das Leben in meinem Gesicht". Anstatt euch also für eure Fältchen zu schämen, solltet ihr euren Gesicht einfach mit einer reichhaltigen Pflege verwöhnen.
Je älter wir werden, desto wichtiger wird es, den Feuchtigkeitsgehalt unserer Haut zu bewahren. Achtet also auf Feuchtigkeit in eurer Gesichtspflege.


Tipp: Seren mit oder Hyaluron von innen in Kapselform sind wahre Feuchtigkeits-Booster, die die Haut optisch aufpolstern.
UND: meine vielgepriesene Aloe Vera Pflanze. Gerade bei unreiner Haut hilft das Gel der Aloe sehr, zum einen spendet es so viel Feuchtigkeit, dass der überflüssige Talk aus den verhornten Poren abfließen kann - zum anderen heilt es Entzündungen ab.


5. Basische Ernährung

Die basische Ernährung versorgt den Menschen mit Mineralstoffen sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um sein gesundes Gleichgewicht zu finden.

Gleichzeitig verschont die basische Ernährung den Menschen mit all jenen sauren Stoffwechselrückständen, die bei der üblichen Ernährungsweise im Körper und im Bindegewebe entstehen.

Tipp: Wer zuwenig Zeit hat sich basisch zu ernähren kann dies mit hochwertiger Nahrungsergänzung ausgleichen.

6. Viel trinken

Ein altbewährtes Beauty-Geheimnis: viel Wasser trinken. Denn für die Haut ist es essentiell mit viel Flüssigkeit versorgt zu werden.

Trinkt pro Tag zwei Wochen lang 3 Liter Wasser. Ihr werdet merken, dass eure Haut praller wirkt.

7. Bewegung an der frischen Luft

Damit die Haut frisch, gesund und schön aussehen kann, braucht sie ausreichend Sauerstoff. Frische Luft ist somit ein Muß für schöne Haut.

Eisen kann die Sauerstoffaufnahme-Fähigkeit der Haut verbessern.
Die besten Eisenlieferanten sind:
Fleisch, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, grünes Gemüse

8. Peelen!

Auch unsere Haut muss ab und zu "geschrubbt" werden. Peelings bringen die Oberfläche der Haut zum Strahlen. Wer empfindliche Haut hat, sollte allerdings nur 1-2 Mal pro Woche auf ein sanftes Peeling durchführen.

9. Vitamin-Booster für eine schöne Haut

Vitamin C ist bekannt für seine Anti-Aging-Wirkung. Es regt die Produktion von Kollagen an und hemmt die Entstehung von Pigmentflecken. Also regelmäßig Vitamin C reiche Lebensmittel in euren Speiseplan integrieren!

10. Unbedingt Sonnenschutz!

Sonnenstrahlen lassen die Haut altern und können sogar im schlimmsten Fall Hautkrebs auslösen. Deshalb in die Gesichtspflege miteinbeziehen. Auch Ohren, Nase und Dekolleté. Eure Haut wird es euch in 20 Jahren danken!


Noch ein persönlicher Tipp von mir: Gute Laune, gute Freunde und vor allem ein harmonisches Familienleben! Denn wie heißt es: Die Haut ist das Spiegelbild der Seele. Denn Alles, was uns gut tut, sollten wir auf jeden Fall tun.

Alles Liebe!
Eure Petra Aschauer